Mittwoch, 20. September 2017

Lange ist es her

Schon über zwei Monate ist es her, dass ich was geschrieben hatte. Eine lange Zeit ... 
Ich habe keine richtige Lust auf Blog schreiben, sitze aber jeden Abend mit meinem Tablet auf der Couch und verfolge, was bei euch so los ist, auch wenn ich keinen Kommentar da lasse, weiß ich, was für tolle Sachen ihr gerade werkelt oder auf welchen Messen ihr euch rumtreibt.
In den letzten zwei Monaten ist so einiges geschehen. Meine neue Kollegin, die über ein Jahr meine Freundschaft genossen hatte, war auf einmal der Meinung, ich wäre eine komische Person. Wir hatten uns gezofft (wegen der Arbeit) und nun gehen wir uns aus dem Weg. Das klappt aber nur, da ich ja weiterhin von zu Hause aus arbeite für das gleiche Steuerbüro, wo sie angestellt ist.
"Du bist eh eine komische Person" ... darüber komme ich einfach nicht weg. Wieso hat sie 15 Monate gebraucht, um das herauszufinden. Sie wollte mich ständig besuchen und fand es auch immer ganz toll bei mir. Ständig hat sie sich ausgekotzt über ihren Chef und was ihr alles nicht passt. Meine Socken waren auch gut genug für sie und dann bin ich auf einmal komisch. Ich würde das Kapitel gerne abhaken, aber das geht leider nicht so einfach, weil ich eben, wie gesagt, für ihren Chef arbeite.

Meine Enkeltochter, Melissa,  geht seit drei Wochen zur Schule. Sie hat es nicht ganz leicht, da sie die Schule noch nicht ernst genug nimmt. Ich hoffe, das gibt sich bald, denn das tut mir richtig Leid, dass sie immer der Übeltäter ist, der den Unterricht stört.

Wir waren im August in Koserow auf der Insel Usedom im Urlaub. Die Unterkunft war nicht so toll, denn die Reinigungsfirma hatte ganz schön geschlampt. Nachdem wir den Eigentümer angerufen hatten, musste die Firma noch mal kommen. Es geht einfach nicht, dass das Haus voller Spinnen und Spinnengewebe ist und auf dem Badfußboden lauter weise Hundehaare liegen, die man auf den schwarzen Fliesen gut sehen konnte. Im oberen Bad war der Abfluss der Dusche total verstopft, da lief kein Tropfen Wasser ab.
Das einzige Gute, der Strand war nicht weit weg, wir konnten gut zu Fuß zum Strand gehen und ein Karls Erlebnishof war im Ort. 

Gestrickt habe ich auch ein bisschen, aber eben wie immer, kleine Schlüsselanhänger und kleine Sachen für die Frühchen.
Ich wünsche euch alles Liebe ... bis irgendwann einmal ... Eure Heike

Montag, 10. Juli 2017

Ein Neuer ...

Ich habe einen Neuen ... nicht was ihr vielleicht jetzt denkt, nein, einen neuen Koffer. Mein Kleiner war leider kaputt gegangen, besser gesagt, die Räder waren so abgefahren, dass ich ihn austauschen musste. In dem Taschengeschäft, wo ich ihn damals gekauft hatte, hat man versucht, ein Paar Ersatzräder zu bekommen, aber leider wurden genau diese nicht mehr hergestellt. Mir blieb deshalb nichts anderes übrig, als mir einen Neuen zu kaufen. Der ist ein bisschen größer und wenn der voller Akten ist, auch ganz schön schwer, denn auch wenn er Räder hat, muss ich ihn doch in die Wohnung hochtragen. Ich konnte ihn schon ausprobieren, er macht seine Arbeit gut.


Dann habe ich auch wieder ein bisschen gestrickt und gehäkelt. Zuerst die Schmetterlinge, die habe ich als Erinnerungsstücke gehäkelt für die Eltern der Sternenkinder. Ein Schmetterling bleibt immer beim Kind und eins bekommen die Eltern.




Eine Einschlagdecke ist auch fertig geworden.


Und wie immer ein paar Frühchensets.



Damit ihr mal sehen könnt, wie groß bzw. wie klein die Sachen sind habe ich mal ein paar Vergleichsfotos gemacht.



Und zu letzt noch was für Sabine für die Tierschutzbox, Mojos und Fäustlinge.


Ich lasse euch ein paar liebe Grüße da und wünsche euch eine schöne Zeit. 
Bis zum nächsten Mal, eure Heike


Dienstag, 23. Mai 2017

Wolle ...

kann man nie genug haben. Eine liebe Wollfärberin hat ihre Werkstatt aufgegeben und da habe ich noch mal zugeschlagen.
Ein bisschen Sockenwolle, Merino Extrafine, Lacegarn und Kleinigkeiten. was ich davon stricken möchte, weiß ich noch nicht genau, aber ich werde euch auf dem Laufenden halten.


Ein Paar Socken in Größe 41 sind schon entstanden.


Liebe Grüße, Heike

Dienstag, 2. Mai 2017

Vereinswochenende

Letztes Wochenende war die Gruppenreise von "Herzenssache Nähen für Sternchen und Frühchen e.V." und ich war als Tagesgast dabei. Von überall her sind die Mitglieder und Gäste angereist, um für 24 Stunden die Nähmaschinen rattern und die Nadeln klappern zu lassen. Von Samstag 9 Uhr bis Sonntag 9 Uhr wurde ohne Pause genäht. Es wurden insgesamt über 680 Teile genäht, gestrickt und gehäkelt ... es war ein tolles Erlebnis. Hier ein paar Bilder.





Auf dem letzten Bild seht ihr, was ich an diesem Wochenende übergeben konnte.

Habt eine schöne Zeit ... liebe Grüße, Heike


Mittwoch, 29. März 2017

Meine Socken

... sind nun auch fertig und für die Kleinen habe ich auch wieder was geschafft.




Habt eine schöne Zeit und seid lieb gegrüßt, eure Heike





Mittwoch, 8. März 2017

Geschafft

Die neue Wohnung meiner Tochter ist fertig und der Umzug ist mittlerweile auch geschafft. Das war ein ganzes Stück Arbeit, aber da erzähle ich euch ja nichts Neues.
Meine Aufgabe in dieser Zeit war, meine Enkeltochter zu hüten, was mir auch ganz gut gelungen war. Wir haben gebastelt und gemalt und Filme geguckt, manche auch mehrmals, so wie die Filme von der kleinen Fee Tinkerbell. Unter uns, die mag ich auch öfter sehen, das macht gar nichts. Gestern sagte sie zu mir "Omi, du bist die beste Omi der Welt, du darfst nie weggehen" ...
Mein erstes Paket für die Frühchen ist fertig.

 
So konnte ich für mich ein Paar Socken anschlagen. Es sind Sneaker und das Muster ist von Micha Klein. Sockenwolle mit Baumwolle von Wolleverliebt.

Letzten Sonntag war bei uns der erste Flohmarkt in diesem Jahr. Wir hatten ja schon Entzugserscheinungen, da über die Wintermonate kein Flohmarkt ist. Meine Ausbeute waren zwei Tassen mit Rosenmotiv. Leider stehen sie in der Spülmaschine und ein schmutziges Foto - was für ein Wortspiel - wollte ich euch nicht zeigen. Ich zeige sie euch später.


So viel für heute ... machts gut und seid lieb gegrüßt.
Eure Heike